Samstag, 13. Juli 2024
Cookies



„Nacht Der Gitarren Best of Akustikgitarre“

feat. Lulo Reinhardt (Deutschland),

Stephanie Jones (Australien),

Cenk Erdogan (Türkei),

Claire Besson (Frankreich)

16.10.2024

Bonn, Harmonie

Beginn: 19.30 Uhr

VK: 28 Euro (+ Gebühr) Bestuhlt




Bestellen

Unser tolles Gitarrenfestival geht in die siebte Runde.
Die „Nacht Der Gitarren“ versammelt die weltbesten Akustikgitarristen für eine Festivaltour (jeweils vier Musiker), wo sie ihre neuesten Originalkompositionen sowie Coverversionen zum Besten geben. Zu jeder Tour präsentiert die „Nacht Der Gitarren“ eine  Riege von Gitarren-Koryphäen, um diesen sehr speziellen Abend mit Solo-, Duett- und Quartettauftritten zu gestalten und die Virtuosität und Vielfalt innerhalb der Akustikgitarrenwelt vorzuführen. Spannend ist das Festival, weil sich hier nicht nur verschiedene Kulturen treffen, sondern auch jüngere Künstler auf erfahrenere Musiker stoßen. Gerade diese Mischung macht das Geniale bei diesen Konzerten aus. Fans der akustischen Gitarre kommen hier immer auf ihre Kosten, sie lernen jedes Mal neue Talente oder interessante etablierte Künstler kennen.(die teilweise schon bei früheren „NDG“ Touren teilgenommen haben)
Das Line up 2024:


LULO REINHARDT: Erblickte das Licht der Welt in Koblenz. Er begann im Alter von fünf Jahren Gitarre zu spielen, wobei sein erster Gitarrenlehrer sein Vater war. Er wirkte 20 Jahre in der familieneigenen Band, dem Mike Reinhardt Sextett, mit, und außerdem noch in unzähligen anderen Bands/Projekten, die sich verschiedenartigen Stilen widmen (u.a. Gypsy Swing Orchestra).
Der Gypsy Swing-Meister Lulo, musikalisch beeinflusst von den Künstlern der berühmten gleichnamigen Reinhardt-Familie (Django und Schnuckenack Reinhardt) ist der  Stammgitarristen der Reihe. Er spielt immer neue Stücke von seinen vielen Projekten.


STEPHANIE JONES: steht für die klassische Gitarre. Die Gitarristin aus Australien, die im Moment zwecks Studiums in Deutschland wohnt, hat bereits in ihrer Kindheit einige Instrumente erlernt. Aber erst mit der Gitarre war es Liebe auf den ersten Blick (oder besser: auf den ersten Ton?). Sie hat klassische Gitarre studiert, zwei CDs veröffentlicht und liebt es, zusammen mit anderen Musikern zu spielen.
Cenk Erdogan: Der 1979 in Istanbul geborene Musiker (Erdogan ist in der Türkei ein weit verbreiteter Name) hat schon früh seine Liebe zur Musik/Gitarre entdeckt. Er studierte Gitarre und hat sich in seinem Studium intensiv mit dem Spiel auf der bundlosen Gitarre beschäftigt. Er hat im Laufe seiner Karriere schon einige CDs veröffentlicht, auf der er eine Art New Age/Jazz Style mit türkischen Klängen spielt. Sein neues Album, das mit einer Bariton Fretless Gitarre  aufgenommen wurde, bietet eine tiefere und ruhigere musikalische Reise als je zuvor. Erdogan glaubt, dass jede Gitarre eine eigene Seele hat und möchte ihnen diese heute vorstellen.


Claire Besson: Die Französin ist ein echtes Multitalent und hat schon mit vielen bedeutenden Musikern gearbeitet. Auch sie ist studierte Gitarristin und hat einige Wettbewerbe gewonnen. Bei ihren Auftritten präsentiert sie ihre eigenen Arrangements und Kompositionen, die nahtlos zwischen Weltmusik und Jazz verwoben sind, mit fesselnder Energie und Leidenschaft. Sie steht für die moderne klassische Gitarre, ihr Spiel ist stets lebendig und facettenreich.




Lulo Reinhardt













 
Wir haben 26 Gäste online
Heute:23
Woche:852
Monat:1818
Gesamt:539452

jbc vcounter





SitemapDatenschutzImpressum
© 2024 www.rtp-bonn.de
  • Cookies