Sonntag, 29. Januar 2023




BLUES CARAVAN 2023

featuring ALLY VENABLE, WILL JACOBS, ASHLEY SHERLOCK

3.5.2023

Bonn Harmonie

Beginn: 19:30 Uhr

VK: 25 Euro (+Gebühr)



Bestellen


Die „Blues Caravan“-Konzertreihe gehört zu den beliebtesten Shows im Bereich Blues. Sie wurde 2005 von Thomas Ruf/Ruf Records ins Leben gerufen, um hier bekannte Musiker zusammen mit Newcomern auf Tour zu schicken. Viele dieser Künstler haben hier ihre Karriere gestartet, wie z.B. Erja Lyytinen, Joanne Shaw, Samantha Fish, Aynsley Lister, Olly Brown. Dabei waren auch legendäre Künstler wie Mike Zito, Bernard Allison oder Big Daddy Wilson.
Die legendäre Showcase-Tour von Ruf Records ist mittlerweile 18 Jahre alt und wird 2023 folgende Musiker präsentieren, die zusammen auftreten; einzeln mit der Band (Roger Inniss-bs., Denis Palatin-dr.) ihr Repertoire vorstellen und am Ende noch mal eine große Jamsession veranstalten:
Ally Venable war gerade einmal 19 Jahre alt, als „Texas Honey“, ihr Debütalbum für Ruf Records, 2019 auf den Markt kam und sie im selben Jahr mit ihren beiden damaligen Labelkolleginnen Ina Forsman und Katarina Pejak ihre erste Blues-Caravan-Tour absolvierte; bei der sie hervorragend ankam und sich von der scheuen Ally Backstage in eine rockende Bühnenkünstlerin verwandelte. 2021 folgte mit „Heart Of Fire“ ihr zweites Studioalbum für Ruf, und Album Nummer drei ist derzeit in Arbeit und für Anfang 2023 angekündigt. Über ihren Anspruch als Bühnenkünstlerin sagt sie: „Wenn ich live spiele, will ich, dass sich die Menschen mit mir verbunden fühlen und ihre Sorgen loswerden.“

Will Jacobs stammt aus jener US-Metropole, deren Name wie kein zweiter mit dem Blues verbunden ist: Chicago, wo in den 1950er-Jahren Musiker wie Muddy Waters, Howlin’ Wolf oder Willie Dixon den Country-Blues ihrer Südstaatenheimat elektrifizierten. Und auch er hinterließ seinen musikalischen Fingerabdruck in den Bluesclubs seiner Heimatstadt, bevor es ihn über diverse Zwischenstationen nach Berlin zog, wo er heute lebt. Doch auch wenn sein Ruf-Debütalbum „Goldfish Blues“ hörbar dem titelgebenden Genre verbunden ist, würzt Jacobs sein Songmaterial mit allem, was bei ihm ein Kribbeln auslöst. Über das Album sagt er: „Ich würde die Musik als eine funkige Blueserfahrung beschreiben.“ Er konnte uns schon letztes Jahr bei der Bluescaravan begeistern. Da alles etwas kurzfristig zustande kam, darf er sich hier noch mal präsentieren.

Der Gitarrist und Sänger Ashley Sherlock ist im nordenglischen Manchester zu Hause und begann seine Musikerkarriere zunächst mit Soloauftritten. Fragt man ihn nach seinen Vorbildern, nennt er Jeff Buckley, The Marcus King Band, The Cadillac Three, Gary Clark Jr. und Chris Stapleton. Nach einer Vielzahl von Sologigs entschloss er sich 2017 zur Gründung eines Bluesrock-Powertrios, mit dem er bis dato zwei in Eigenregie veröffentlichte EPs und ein paar Singles einspielte. Für Anfang 2023 ist das Erscheinen seines Debütalbums auf Ruf Records geplant. Über den Blues Caravan sagt er: „An diesem Tourprojekt wollte ich schon seit geraumer Zeit teilnehmen. Ich kann es kaum abwarten, dass es raus auf die Straße geht und ich meine Musik präsentieren kann.“
Wie man sieht, wie immer eine spannende Mixtur, die sich kein Blues Fan entgehen lassen sollte!


















 
Wir haben 8 Gäste online
Heute:148
Woche:1166
Monat:4218
Gesamt:461775

jbc vcounter





SitemapDatenschutzImpressum
© 2023 www.rtp-bonn.de