Dienstag, 05. Juli 2022




BJÖRN HEUSER 

„Janz besinnlich…“

7.12.2022

Bonn, Harmonie

Beginn: 20.00 Uhr bestuhlt

VK: 25 Euro (+Gebühr)






Bestelle

Björn Heuser ist längst für seine zahlreichen Kölschen Mitsingkonzerte in der Domstadt, aber auch über die Grenzen hinaus bekannt. Die bisherigen Kölschen Weihnachtskonzerte in der Harmonie kamen hervorragend an.

Der kölsche Mitsing-König lädt bei der Konzertreihe „Janz Besinnlich…“ zum Mitsingen ein. Nur begleitet mit der Gitarre oder Keyboard ist das Publikum der Star des Abends! Neben vielen kölschen Songs aus der Feder des Liedermachers, wird es mitunter passend zur Jahreszeit auch mal weihnachtlich. Übrigens: „Ich kenne die Texte nicht auswendig“ ist keine Ausrede, denn wie man es von Heusers Mitsingkonzerten kennt, gibt es für jeden Gast ein kostenloses Text Heft. Die ideale Einstimmung auf die stille Zeit!

Björn Heuser: Geboren am 7.2.1982 in Köln-Ehrenfeld. Seine Familie ist, wie auch die BRINGS-Familie, sehr musikalisch geprägt, deshalb lernt er schon mit 8 Jahren Heimorgel und Keyboard. Mit 10 Jahren bringt er sich Gitarre und Bass bei, mit 13 schreibt er erste Lieder. Klar, in kölscher Sprache! Im selben Jahr folgen die ersten Auftritte mit seinem Vater (Vatter un Son), sowie später in diversen Karnevalsbands (Jot Dabei, Vagabunde). 1999 entsteht bei einem langen Abend in einer typischen Kölner Kneipe die Idee für die Mitsingkonzerte. Björn hat dort zur Gitarre kölsches Liedgut zum Besten gegeben, was hervorragend ankam. Seitdem gibt es diverse Studio- und Live-CD-Veröffentlichungen („Et Kölsche Jeföhl“, „Weihnachtsjeföhl“) und viele Auftritte von kleiner Kneipe bis Arena (mit und ohne Band). Björn schafft es, in seinen Liedern perfekt das „kölsche Jeföhl“ auszudrücken. Neustes Album ist „Cafe Schmitz“, davon gibt es heute auch Stücke zu hören.(siehe CD Kritik)

BJÖRN HEUSER – Cafe Schmitz (GMO)
Vom kölschen „Mitsing König“ Björn Heuser gibt es wieder eine neue CD mit 11 Eigenkompositionen. Es ist wie bei so vielen Interpreten des kölschen Liedguts eine Ode an ihre Heimatstadt, die Menschen, ihre Marotten und die Liebe geworden. Aber Björn macht das so liebevoll, wie es nur ein „echter“ Kölner kann. Wer also Lieder aus der Schnittmenge FÖÖS-HÖHNER mag, der wird von Titeln wie „Em Nächste Levve“, „Spökes“ oder „Kölle Singt“ begeistert sein. Dass Björn zu den besten Entertainern, mit einer begnadeten Stimme zählt, muss ich wohl nicht erwähnen. Einziger kleiner Kritikpunkt, es fehlt vielleicht ein „Überhit“ wie z.B. „Kölsche Jung“ (BRINGS) oder „Viva Colonia“ (HÖHNER) Doch „Kölsch Fans“ werden begeistert sein. 











 
Wir haben 10 Gäste online
Heute:133
Woche:259
Monat:602
Gesamt:432456

jbc vcounter





SitemapDatenschutzImpressum
© 2022 www.rtp-bonn.de