Dienstag, 27. Februar 2024
Cookies



„THE FIDDLE FESTIVAL 3“

TRADTÖCHTER (neue Geigenmusik)

DUO HORA CONFETTI (Jazz –Manouche)

DIE FEUERSTEINS (einfach gute Musik)

21.04.2024

Bonn, Harmonie

Beginn: 19.00 Uhr  Bestuhlt

VK: 23 Euro (+Gebühr)





Bestelle

Das Festival möchte ein wunderbares Instrument feiern. Fiddle, Geige, Violine, die drei sind eigentlich das Gleiche, aber die Fiddle macht definitiv am meisten Spaß! Das beweisen die 3 Acts des „Fiddle Festivals“ und verzaubern das Publikum mit unverwechselbaren Fiddle Groove, der aber je nach Stilistik immer wieder anders daher kommt. Für die dritte Ausgabe unseres wunderbaren Events hat Sabrina Palm wieder 3 interessante und unterschiedliche Acts ausgesucht. Auch für Fans empfehlenswert, die sonst nicht für Geigen schwärmen.

TradTöchter: das sind neue Geigenmusik und Songs! Mit gepfefferten Arrangements traditioneller Tanzmelodien und Lieder des deutschsprachigen Raums und neuen groovigen Eigenkompositionen begeistern Vivien Zeller (Violine, Gesang) und Ursula Suchanek (Quinton, Gesang) seit 2015 ihr Publikum. Die beiden Musikerinnen lieben traditionelle Tanzmusik genauso wie modern folk und spielen zum schwofen, zuhören und abtanzen.
Nicht nur Instrumentalmelodien bringen die beiden Geigerinnen in die Tanz – und Konzertsäle, es wird auch getrallt und gesungen. Mal sanft, mal wild, von Sehnsucht, goldenen Ringlein, der weiten See, wilden Ausschweifungen und faulen Äpfeln. Im Juni 2018 erschien das Debut Album „Liebeslieder im Rahmen der Möglichkeiten“ mit Tunebook, jetzt haben die beiden Musikerinnen ihr neues Album im Gepäck.

Beim Duo Hora Confetti treffen Einflüsse aus dem Jazz-Manouche auf amerikanische Folklore aus den Apalachen. Radek Stawarz (Violine und Viola, bekannt u.a. von RASA und dem Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld) und Peter Kowal (Gitarre, Hot Club de Cologne) verstehen es Klassiker aus beiden Welten liebevoll zu arrangieren und dennoch genügend Raum für Improvisationen zu lassen, bei denen keine Grenzen gesetzt werden. Und da gehen die beiden so richtig ab und reißen jedes Publikum mit!

Die Feuersteins sind am Puls der Zeit und fest verwurzelt in musikalischer Tradition. Dass sie in keine Schublade passen, nehmen Tochter Emily undVater Guntmar Feuerstein aus Bochum als Kompliment. Denn es ist gerade dieser faszinierende Mix aus Folk, Pop, Indie, Country und Liedermacherkunst, welcher die Konzerte der Feuersteins auszeichnet.. Sie  haben als Duo einen sehr eigenständigen Sound entwickelt - mit Wurlitzer Piano, Stomp-Box, Gitarre, Mandoline, Banjo, Tenor Gitarre und zwei wunderbaren Stimmen schaffen ein breites und abwechs-lungsreiches Klangspektrum. Gastmusikerin Sabrina Palm (fiddle) bringt dazu noch einen gehörigen Schwung irischen und schottischen Flairs mit. So entsteht glaubwürdige und ansprechende Musik für die Gegenwart, direkt aus dem kulturellen Schmelztiegel Ruhrgebiet. Hohe Aussagekraft und große musikalische Kompetenz: einfach gute Musik!





















 
Wir haben 6 Gäste online
Heute:89
Woche:298
Monat:4246
Gesamt:520004

jbc vcounter





SitemapDatenschutzImpressum
© 2024 www.rtp-bonn.de
  • Cookies