Dienstag, 05. Juli 2022




„Nacht Der Gitarren

Best of Akustikgitarre“

feat. Lulo Reinhardt (Deutschland)

Thu Le (Vietnam)

Luca Stricagnoli (Italien)

Alexandra Whittingham (Großbritannien)

9.11.2022

Bonn, Harmonie

Beginn: 19.30 Uhr

VK: 28 Euro (+ Gebühr) Bestuhlt




Bestellen

Unser tolles Gitarrenfestival geht in die sechste Runde.
Die „Nacht Der Gitarren“ versammelt die weltbesten Akustikgitarristen für eine Festivaltour (jeweils vier Musiker), wo sie ihre neuesten Originalkompositionen sowie Coverversionen zum Besten geben. Zu jeder Tour präsentiert die „Nacht Der Gitarren“ eine neue Riege von Gitarren-Koryphäen, um diesen sehr speziellen Abend mit Solo-, Duett- und Quartettauftritten zu gestalten und die Virtuosität und Vielfalt innerhalb der Akustikgitarrenwelt herauszustellen. Spannend ist das Festival, weil sich hier nicht nur verschiedene Kulturen treffen, sondern auch jüngere Künstler auf erfahrenere Musiker stoßen. Gerade diese Mischung macht das Geniale bei diesen Konzerten aus. Fans der akustischen Gitarre kommen hier immer auf ihre Kosten, sie lernen jedes Mal neue Talente oder interessante etablierte Künstler kennen.
Diesmal nehmen teil:
LULO REINHARDT: Erblickte das Licht der Welt in Koblenz. Er begann im Alter von fünf Jahren Gitarre zu spielen, wobei sein erster Gitarrenlehrer sein Vater war. Er wirkte 20 Jahre in der familieneigenen Band, dem Mike Reinhardt Sextett, mit, und außerdem noch in unzähligen anderen Bands/Projekten, die sich verschiedenartigen Stilen widmen.
Der Gypsy Swing-Meister Lulo, musikalisch beeinflusst von den Künstlern der berühmten gleichnamigen Reinhardt-Familie (Django und Schnuckenack Reinhardt) entwickelt sich zum Stammgitarristen der Reihe. Dies hier ist bereits sein fünfter Gig in Bonn.
THU LE: Sie ist eine international preisgekrönte klassische Gitarristin, die in Hanoi (Vietnam) geboren wurde und derzeit in Bahrain im Nahen Osten lebt.
Ihr breit gefächertes Repertoire umfasst Barock, Klassik, Romantik, Moderne und lateinamerikanische Stile, sowie Kompositionen, die von lokalen Traditionen und Kulturen aus aller Welt inspiriert sind. Ihre Liebe zur Gitarre begann im Alter von 4 Jahren, unter Anleitung ihres Vaters. Sie war ein sogenanntes „Wunderkind“ und studierte schon mit 7 Jahren Musik und gab Konzerte. Sie ist in der ganzen Welt unterwegs und an vielen Projekten beteiligt.
LUCA STRICAGNOLI: Der Italiener war schon bei der 2018 Ausgabe des Festivals dabei und hat jeden begeistert. Er ist bekannt für seine innovativen Spieltechniken. Er arrangiert z.B. Rockklassiker für Akustikgitarre neu und spielt diese auf selbst kreierten Gitarren, wie z.B. der „Reversed Triple Neck Gitarre“. Er begeistert nicht nur mit seinen musikalischen Fähigkeiten, sondern auch mit einer energetischen Bühnenshow.
ALEXANDRA WHITTINGHAM: Die Britin hat 7 Jahre klassische Gitarre, Klavier, Jazzgitarre und Komposition an der weltberühmten Chetham´s School of Music studiert. Im Mai 2021 veröffentlichte sie ihr Debütalbum „My European Journey“, das sich mit der großen Zeit der Gitarre im Europa des 19. Jahrhunderts beschäftigt. Diese Musik ist ihre große Leidenschaft, sie entdeckt auch weniger bekannte Komponisten und rückt diese ins Rampenlicht.  






LULO REINHARDT

THU LE


LUCA STRICAGNOLI


ALEXANDRA WHITTINGHAM















 
Wir haben 11 Gäste online
Heute:6
Woche:269
Monat:612
Gesamt:432466

jbc vcounter





SitemapDatenschutzImpressum
© 2022 www.rtp-bonn.de